Montag, 2. Juni 2014

Umzug

Heute am späten Vormittag sind die kleinen I-linge in das Welpenspielzimmer, das wir in unserem Wintergarten eingerichtet haben, umgezogen. Erst einmal nur für ein paar Stunden tagsüber - so können sie sich in Ruhe daran gewöhnen, viel Raum um sich zu haben - und abends kehren sie dann in ihre Wurfkiste in der Essecke zurück, um dort die Nacht zu verbringen.
Rose hat die Kleinen gleich gesäugt und nachdem die erste große Verwunderung über den anderen Ausblick und neue Gerüche verschwunden war, sind die Kleinen auch gleich los und haben sich auf dem glatten Untergrund versucht. Anfangs noch etwas rutschig, kamen sie dann aber doch recht schnell damit klar! Nach kleinen Ausflügen und alles einmal mit Pischi eingeweiht, haben sie dann auch bald jeder ein gemütliches Plätzchen für das nächste Nickerchen gefunden.







Frau Rot - ganz vorsichtig den glatten Boden erkundend









Frau Rosa



Herr Schwarz - das Näschen noch voll Milchbrei


Marita Szillus


Kommentare:

  1. Unglaublich, wenn man sieht, wie groß die Kleinen geworden sind und Rose ihnen immer noch genügend Milch geben kann...Höchstleistung!
    Nun haben alle Welpen schon richtige "Schnuten" bekommen. Die sind ja alle wie erwartet herzallerliebst und Rose sieht sehr glücklich aus in ihrer Rolle als Mutter!

    AntwortenLöschen
  2. Es isr nicht zu fassen, man sieht die Kleinen und hat sofort HERZEN vor Augen, sowas
    süsses und knuffiges, die sind ja allesamt zum klauen !! Rose hat so einen liebenden
    Mutterblick, das geht ans Herz. Die Mäuse wachsen und gedeihen toll, ein Gesichtchen
    ist herziger als das Andere, man könnte sich nicht einscheiden welchen man sich
    aussucht, ich hab es da mit Andrea - wir nehmen ALLE Gruss Dagmar

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.